Give a Boy a Gun characters ê 100

download á PDF, DOC, TXT or eBook  Todd Strasser

Ie ein Arzt den Tod eines Kindes durch Kopfschuss beschreibt folgt hoffentlich ein Erdbeben im Herzen der Leser Das Buch bewegt stark nicht zuletzt durch die Haltung Rhues Täter nicht als zivilisationskranke blindwütige Gewaltfreunde darzustellen sondern ebenfalls als Opfer Die amerikanische Originalausgabe heißt Give a Boy a Gun der Titel wendet sich damit klar gegen ein spezifisch amerikanisches Problem das Waffengesetz Die deutsche Ausgabe ist mit einem Nachwort von Klaus Hurrelmann versehen zu dem Thema Kann so etwas auch an deutschen Schulen passieren Die Antwort ist leider schon gegeben er versucht zu erklären weshalb Petra Breitenbac. This was a good uick albeit depressing read A fictionalized account of a school shooting in middle American the book is told through anecdotes from a wide variety of characters including the shooters friends enemies and various classmates teachers parents etc Interspersed throughout the book are statistics about gun violence The author has definate ideas but no firm solutions about the problem of school shootings It is a provocative look at a disturbing and pertinent subject I'm not sure if I should encourage my students to read it or worry that it will give them ideas

read & download Give a Boy a Gun

Give a Boy a GunFür ein Ende der Jugendgewalt steht das Buch Boy a PDFEPUB #195 von Morton Rhue dem Autor des bekannten Jugendbuchs Die Welle so heißt es im Vorwort Das Buch ist kein Appell es ist Aufschrei einer der durch Mark und Bein geht Rhue wendet sich in seinem Buch das Augenzeugenberichte Dialoge und Briefausschnitte aneinander reiht gegen die Gewalt Deutlich tut er Give a ePUB #231 das und vielseitig Nicht nur gegen die Gewalt die einzelne ausüben wendet er sich sondern auch gegen die Macht die Gruppen von Stärkeren ausüben Gewalt als Ergebnis von Unterdrückung ist das Thema in seiner Geschichte Drei amerikanische Schüler rasten aus und nehmen. Another surprising read for me this month I really thought this book was important and had some really nice uotes I connected with the characters because this all felt like things I went through in high school You can tell the author did their research

Todd Strasser  0 download

Give a Boy a Gun characters ê 100 ð ❰PDF / Epub❯ ✅ Give a Boy a Gun Author Todd Strasser – Horticulturetrader.co.uk Für ein Ende der Jugendgewalt steht das Buch von Morton Rhue dem Autor des bekannten Jugendbuchs Die Welle so heißt es im Vorwort Das Buch ist kein Appell es ist Aufschrei einer der durch Mark und B Für eAll ihre Mitschüler in ihre Gewalt mit dem festen Vorsatz diese büßen zu lassen für die a Boy a ePUB #9734 Grausamkeiten die sie in den zurückliegenden Monaten als Außenseiter erlitten haben Alles ist erfunden in seinem Buch und doch liegt die Wirklichkeit ganz nahe wie auch aktuelle Fälle zeigen die durch die Medien gingen und gehen Lehrer kommen zu Wort Mitschüler Freunde Eltern und die Täter selbst Das macht das Buch zu dem was es ist zu einem erschütternden Einblick in die Seelen von unterdrückten Unterdrückern Viele der Sätze Rhues bleiben hängen sie wollen nach dem Lesen weitergedacht umstritten werden Dem Erdbeben im Kopf w. A word of warningthe book is disturbing on so many different levels The reader has a hard time thinking of it as fiction since the scene has been repeated so many times in so many different cities and schools with the same tragic and heartbreaking results To tell the story of two alienated and disaffected teenagers who become obsessed with guns and bombs and ultimately vow to exact revenge on all the studentsfaculty membersand administrators at their schoolthe author employees many voices to reflect the incomplete narrative that inevitably emerges from tragedies such as these Parts of the narrative go into “preachy” homilies about bullying and tolerance vs intolerance but it’s hard to object when there are no easy solutions available An unexpected and ironic development at the end of the violence highlights the complexity of the issue and no one escapes a part of the blame The author rightly acknowledges that we are all culpable to some extantas we sometimes come across as a culture that values violence over empathy